St. Dionysius, Duisburg Mündelheim
 
Kath. Gemeinde St. Dionysius
Duisburg Mündelheim/Serm
Kath. Kirchengemeinde St. Judas Thaddäus
   
  
  

Tod und Trauer

Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht.
Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe.
Achte auf ihn und hör auf seine Stimme.
(Exodus 23,20)
 
Gott hat uns mit Christus auferweckt und uns zusammen mit ihm einen Platz im Himmel gegeben.
(Brief an die Epheser 2,4-8)
 


Als Christen wissen wir, dass wir in Gott geborgen sind, auch über den Tod hinaus. Dieser Glaube und diese Hoffnung können uns trösten und helfen, den Schmerz zu ertragen. Oft gibt das Gespräch mit einem Seelsorger weitere Unterstützung. Bitte sprechen Sie Pastor Schragmann an.



Begräbnis

In der Regel beginnen wir den Abschied mit einer Messe im Andenken an den Verstorbenen (Requiem). Dieser Gottesdienst in der Kirche ist vor allem dann sinnvoll, wenn dem Verstorbenen und auch den trauernden Angehörigen die Zugehörigkeit zur Kirche und die Mitfeier der Heiligen Messe von Bedeutung waren und sind. In Situationen, wo die Angehörigen in der überwiegenden Mehrzahl nicht der katholischen Kirche angehören, kann auf das Requiem verzichtet werden. Auf den Friedhöfen mit einer ausreichend großen Friedhofskapelle besteht in dem Fall die Möglichkeit, einen Wortgottesdienst zu halten.



Formales

Nach einem Todesfall sollten Sie frühzeitig Pastor Schragmann ansprechen. Das macht es einfacher einen geeigneten Termin für die Beerdigung zu finden. Im übrigen ist es sinnvoll, dass Sie sich von einem Bestattungsunternehmen unterstützen lassen. Hier finden Sie Hilfe bei der Abwicklung von Formalitäten mit Behörden und Versicherungen, aber auch bei der Organisation der Beerdigung. Hier nur wenige Hinweise.

Beerdigungsmessen finden bei uns um 9 Uhr morgens statt. Anschließend ist die Beisetzung.

Unsere Gemeinde hat in Mündelheim und in Serm je einen eigenen Friedhof. Hier können alle Mitglieder der Pfarrei beerdigt werden. Zur Information können Sie sich die Friedhofs- und Gebührensatzung und den Gebührentarif herunterladen.

 

Trauerraum

Hilfen für den Umgang
mit der Trauer






Begräbnisritus

Die Begräbnisfeier ist geprägt von einem Rückblick auf Stärken und Schwächen im Leben und von der Hoffnung auf die Aufnahme bei Gott. Sie wird typischerweise von Zeichen begleitet, die auf die Taufe, die Auferstehung und die Endgültigkeit des irdischen Todes hinweisen. Dazu gehören das Besprengen mit Weihwasser, Weihrauch über dem Sarg, das Aufrichten eines Kreuzes am Grab und das Hinablassen des Sarges in die Erde.




Material zum Thema Tod und Trauer

In unseren Gemeinde­büche­reien finden Sie Bücher und anderes Material zum Thema Tod und Trauer.

Zum Beispiel das 2007 erschienene Kinderbüchlein „Ente, Tod und Tulpe” von Wolf Erlbruch mit seinen Zeichnungen – ein philosophisches Märchen, ein poetischer Diskurs über Freundschaft, Abschied nehmen und den Tod. Der Tod als Partner und Wegbegleiter. Ein Buch sicher nicht nur für Kinder.
Matthias Bruhn adaptierte „Ente, Tod und Tulpe” im Sinne des Autors für einen Animationsfilm mit den Stimmen von Anna Thalbach und Harry Rowohlt.
   
17.10.
Heilige des Tages
Eine(r) / Alle

Aktuelles

 Wer möchte einen Stand beim Martinsmarkt auf­machen? (mehr...)
Wer möchte einen Stand beim Martinsmarkt auf­machen?
Neben Speis und Trank werden auch selbstgemachte schöne Dinge angeboten. Wer dazu beitragen möchte, meldet sich bitte bei Michael Arenz, Tel. 780404 oder Liss Schulte, Tel 57 88 600.

Darüber hinaus ist die Buchausstellung der Bücherei und Kasperletheater und Bilderbuchkino für Kinder. Für große und kleine Freunde des schnellen Sports ist die Carrerabahn im Pfarrheimkeller geöffnet.

[schließen]
 
Fr. 2.11.
Violoncello
mit Christina Meißner (mehr...)

Fr. 2.11.
Violoncello
mit Christina Meißner
Dieses Konzert der Cellistin Christina Meißner könnte auch unter dem Titel „Hildegard von Bingen und die Moderne“ stehen. Hildegard von Bingen, eine der faszinierendsten Persönlichkeiten des Mittelalters – Benediktinerin, Äbtissin, Dichterin, bedeutende Universalgelehrte – und eine der wenigen uns bekannten Frauen, die in dieser Zeit komponierte. Ihre Gesänge arrangierte Christina Meißner einfühlsam für das Cello. Und diese mittelalterlichen Gesänge treffen auf avantgardistische Kammermusik, barocke Klangwelten auf spätromantische Melodien. Christina Meißner gelingt etwas Großartiges: ein Spannungsbogen über tausend Jahre Musikgeschichte. Und vor allem ist er – zeitlos.
mehr

[schließen]
Di 16. Oktober
9 Uhr Kirche Serm
Hl. Messe fällt aus
Do 18. Oktober
17 Uhr Kirche Mündelh.
Abendmesse fällt aus
Sa 27. Oktober
18:30 Uhr  
SechsterTag der Ehejubiläen in der Pfarrkirche St. Judas Thaddäus (mehr...)
SechsterTag der Ehejubiläen in der Pfarrkirche St. Judas Thaddäus
Der besonders gestaltete Gottesdienst findet um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Judas Thaddäus statt. Im gemeinsamen Gebet wird das Eheversprechen erneuert und am Schluss der Eucharistiefeier haben alle Ehepaare die Gelegenheit, einen individuellen Trausegen zu empfangen.
Musikalisch gestaltet wird dieser Gottesdienst vom Kirchen­chor der Pfarrgemeinde St. Judas Thaddäus unter der Leitung von Ulrich van Ooy.

Nach dem Gottesdienst lädt die Pfarrgemeinde die Paare zu einem kleinen Umtrunk in der Kirche ein.

Zur Vorbereitung dieses Gottesdienstes bitten wir, sich telefonisch, schriftlich oder per Mail bis zum 29. September 2017 im Pfarrbüro St. Judas Thaddäus anzumelden.
Weitere Informationen liegen in den Kirchen der Pfarrgemeinde aus.

Anmeldungen über:
Pfarrgemeinde St. Judas Thaddäus, Münchener Str. 40a, 47249 Duisburg
Telefon: 0203 578860 0
Mail: pfarrbuero@gemeinde-judas-thaddaeus.de

[schließen]