St. Dionysius, Duisburg Mündelheim
 
Kath. Gemeinde St. Dionysius
Duisburg Mündelheim/Serm
Kath. Kirchengemeinde St. Judas Thaddäus
   
  
  

Die Taufe

Gott, der Herr, wird dir seinen Engel mitschicken und deine Reise gelingen lassen.
(1. Buch Mose 24,40)
 
Seine Liebe ist so groß, dass er uns seine Kinder nennt. Und wir sind es wirklich: Gottes Kinder!
(1. Johannes 3,1)
 


Eine Taufe ist immer ein besonderer Anlass zur Freude, auch für unsere Gemeinde. Im Sakrament der Taufe zeigen wir, dass der Getaufte ein Kind Gottes und Teil der Glaubensgemeinschaft der Christen sein will. Gleich­zeitig ist sie ein Zeichen dafür, dass der Getaufte als Kind Gottes angenommen ist.

Der Charakter der Taufe als Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft wird besonders deutlich, wenn sie im Rahmen eines Gottesdienstes stattfindet. Meistens findet die Taufe aber im Kreis der Familie und Freunde statt. Stellver­tretend für die ganze Gemeinde nimmt dann ein Gemeindemitglied an der Taufe teil und übergibt ein kleines Geschenk.



Vorbereitung auf die Taufe

Die Tauffeier wird in einem Taufgespräch mit einem Priester oder Diakon vorbereitet. Hier ergibt sich die Gelegenheit, Fragen zu stellen und die Tauffeier persönlich mit zu gestalten – beispielsweise durch die Auswahl der Texte.

Ein oder mehrere Taufpaten begleiten den jungen Christen in seine Zukunft, insbesondere auf seinem Glaubensweg. Daher muss er römisch-katholisch sein. Ein evangelischer Christ kann zusammen mit einem katholischen Paten Taufzeuge sein.

Für die Taufe notwendig sind ein weißes Taufkleid für das Kind sowie eine Taufkerze.

Wir bitten die Eltern vor der Taufe einen kleinen Holzfisch farblich zu gestalten und mit Namen, Taufdatum und vielleicht einem Foto des Täuflings zu versehen. Er wird nach der Taufe zur Erinnerung eine Zeitlang neben dem Taufbecken hängen, zusammen mit den Fischen der anderen, die in letzter Zeit getauft wurden. Auch das ist ein Zeichen der Verbundenheit mit der Gemeinde.



Termine

Es ist wichtig, frühzeitig Termine abzustimmen, am besten acht bis zehn Wochen vorher. Pastor Schragmann betreut Mündelheim, Serm, Ungelsheim und Hüttenheim. Daher kann es schwierig sein einen Termin zu finden, der allen gerecht wird. In unserer Gemeinde finden Taufen in der Regel sonntags um 11 Uhr in der St. Dionysius Kirche statt oder samstags um 16 Uhr in der Herz Jesu Kirche.



Formales

Um Ihr Kind zur Taufe anzumelden, wenden Sie sich an das Gemeindebüro. Dabei sind folgende Unterlagen notwendig:
  • eine Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke (erhältlich beim Standesamt des Geburtsorts des Täuflings)
  • das Stammbuch
  • Namen und Adressen der Paten und, wenn diese woanders wohnen, eine Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der Katholischen Kirche




Taufritus

Allgemein bekannt als wesentliches Zeichen der Taufe ist das Eintauchen in Wasser – oder meistens das Übergießen des Kopfes mit Wasser. Es ver­sinn­bildlicht den Tod, die Reinigung sowie die Wiedergeburt und Erneuerung: Ein neues Leben in der Gemeinschaft mit Jesus Christus und mit allen, die an ihn glauben, beginnt.

In der Regel wird der Getaufte anschließend ein wenig mit einem geweihten Öl, dem Chrisam, gesalbt. Das erinnert an die Salbung der Könige und Priester. Es zeigt, welche Würde der Getaufte vor Gott hat.

Kleinkinder bekommen häufig ein weißes Kleid angezogen als weiteren Hinweis auf die mit der Taufe zugesagte Reinheit und Nähe zu Gott. An der Osterkerze wird die Taufkerze entzündet. Von dem Licht, das Jesus in die Welt gebracht hat, wird in der Taufe etwas weiter gegeben. Der Getaufte wird es in seinem Leben weiter geben.

   
17.12.
Heilige des Tages
Eine(r) / Alle

Aktuelles

So 16. Dezember
17 Uhr  
Bußgottesdienst
in der Kirche St. Peter und Paul, Huckingen
So 16. Dezember
17 Uhr Kirche Mündelh.
Weihnachts­konzert
Freie Kantorei Duisburg und Orlandos Erben Info
So 16. Dezember
19 Uhr  
Aussendungs­feier für das Friedenslicht aus Bethlehem
Jesus Christus Kirche, Arlberger Straße, Buchholz (mehr...)
Aussendungs­feier für das Friedenslicht aus Bethlehem
Jesus Christus Kirche, Arlberger Straße, Buchholz
Die Flamme wird in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet und von Pfadfindern in Wien abgeholt. Per Zug wird das Licht in über 30 zentrale Bahnhöfe in Deutschland gebracht, von München bis Kiel und von Aachen bis Görlitz – sowie in andere Länder Europas und bis nach Amerika. In Duisburg wird das Licht nach Buchholz gebracht und dort weiter verteilt.

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Seit 24 Jahren verteilen die Pfadfinder­verbände das Friedenslicht am 3. Advent in Deutschland. Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht an bundesweit über 500 Orten an “alle Menschen guten Willens” weitergegeben.

[schließen]
Di 18. Dezember
6 Uhr  
Frühschicht im Advent, Kapelle des St. Anna Krankenhauses, Huckingen (mehr...)
Frühschicht im Advent, Kapelle des St. Anna Krankenhauses, Huckingen
anschließend gemeinsames Frühstück

[schließen]
Mi 19. Dezember
10:30−12 Uhr Pfarrh. Mündelh.
Eltern-Kind-Gruppe (Kinder bis 1 Jahr)
Mi 19. Dezember
14:30 Uhr Pfarrh. Mündelh.
Bilderbuchkino
Mi 19. Dezember
18 Uhr  
Bußgottesdienst
in der Kirche St. Judas Thaddäus Kirche, Buchholz
Mo 24. Dezember
15 Uhr Kirche Serm
Krippenfeier mit Krippenspiel
Mo 24. Dezember
16:15 Uhr Kirche Serm
Christ­mette mit dem Gospel­chor
Mo 24. Dezember
18 Uhr Kirche Mündelh.
Christmette mit Krippen­spiel und MeloDio
Di 25. Dezember
11 Uhr Kirche Mündelh.
Hl. Messe zu Weihnachten